Oestrich-Winkel. Mit Überraschung haben die CDU und FDP Oestrich-Winkel die Kehrtwende der SPD zum Thema Stadtentwicklung zur Kenntnis genommen.
In der letzten Sitzung des Haupt- und Finanzauschusses, der in Vertretung der Stadt-verordnetenversammlung getagt hat, stand anderem das Thema „Beitritt der Stadt Oestrich-Winkel in das Dorferneuerungsprogramm“ auf der Tagesordnung.
Gegen den Beitritt der Stadt zum Dorferneuerungsprogramm haben sich CDU und FDP seit Jahren immer wieder ausgesprochen. „Der Beitritt in das Programm hätte bedeutet, dass in den nächsten 7 Jahren nicht einmal die Planung von neuen Baugebieten möglich gewesen wäre“, so Pavlos Stavridis, Fraktionsvorsitzender der CDU-Fraktion.

Seit Jahren vertreten CDU und FDP im Stadtparlament die Ansicht, dass es für junge Familien möglich sein müsse, sich Wohneigentum in Form eines Neubaus zu schaffen. Die Blockade der SPD hat diese Entwicklung seit Jahrzehnten erheblich erschwert.

Sehr erstaunlich ist es deshalb, dass in der letzten Sitzung nun sogar die SPD gegen den Beitritt zum Dorferneuerungsprogramm gestimmt hat. Bisher völlig undenkbar.
Hatte man sich doch immer vehement gegen die Ausweisung von neuen Baugebieten aus-gesprochen und somit Bauland für junge Familien blockiert.

Gerade beim Thema Bauland ist dringender Handlungsbedarf gefordert. Nur so kann der Wegzug von Familien aus Oestrich-Winkel verhindert werden.
Die Koalitionspartner der CDU und FDP in Oestrich-Winkel vertreten diese zukunftsweisende Politik konsequent.

Von Konsequenz kann bei der SPD Oestrich-Winkel dagegen keine Rede sein:
Hier zwei Beispiele aus den letzten Jahren, bei denen es plötzlich eine 180 Grad Kehrwende gegeben hat und man die Meinung völlig umgekehrt hat:
Das Verfahren gegen die innerörtliche Verbindungsstraße und die lange Debatte um Windkraftanlagen im Stadtwald. Erst war man mit aller Macht dagegen, nachdem die Entscheidungen gefallen waren, war man auf einmal dafür.
Will man den Wähler bewusst täuschen?

Wir als CDU-FDP-Koalition stehen für eine verlässliche Politik in Oestrich-Winkel. Für die Zukunft von Familien in unserer Stadt. „Auf unsere Aussagen können sich unsere Bürger verlassen“, so Gertie Zielke-Neblett (Ortsverbandsvorsitzende der FDP) abschließend.

« CDU- und FDP-Fraktionen begrüßen Vorgehen von Bürgermeister Kay Tenge Heute ist Muttertag »